VERÖFFENTLICHUNGEN

Buchveröffentlichung

  • Gerlinde E. Lahr, Stark in die besten Jahre Kreuz-Verlag, Stuttgart, Zürich 2002
    » Leseprobe

Veröffentlichung in Zeitschriften

  • „Was machen Menschen mit Erfolgsintelligenz anders?“ in: g’plus Jardin Suisse 16/2017
    » Download (PDF)
  • „Sind Unfälle wirklich Zufälle?“ in: g’plus Jardin Suisse 6/2015
    » Download (PDF)
  • „Wie vermarkte ich meine Leistungen“ in: g’plus Jardin Suisse 4/2015
    » Download (PDF)
  • „Ein Arbeitsberg ist in Wahrheit oft ein Entscheidungstal“ in: g’plus Jardin Suisse 1/2015
    » Download (PDF)
  • „Ist die «Geiz ist geil»-Philosophie wirklich so schlau?“ in: g’plus Jardin Suisse 24/2014
    » Download (PDF)
  • „Respekt – das soziale Schmiermittel im Umgang miteinander“ in: g’plus Jardin Suisse 17/2014
    » Download (PDF)
  • „Nicht geschimpft ist Lob genug“ in: g’plus Jardin Suisse 9/2014
    » Download (PDF)
  • „Fehlzeiten minimieren“ in: g’plus Jardin Suisse 2/2014
    » Download (PDF)
  • Marketing und Büroführung Bereich Architektur/Landschaftsarchitektur
  • Führung und Motivation. Effektivität im Landschaftsarchitekturbüro. Garten +Landschaft 7/1996
  • Die Einschätzung des Marktes, Bundesweite Umfrage bei Landschaftsarchitekten. Garten + Landschaft 5/1997
  • Zum Selbstverständnis von Landschaftsarchitekten. Garten +Landschaft 3/1997
  • Marketing: Die Schranken im Kopf überwinden. Landschaftsarchitektur 5/1998
  • Auf dem Weg zur Corporate Identity. Bausteine für ein erfolgreiches Marketing. Garten + Landschaft 6/1998
  • Fit für die Zukunft. Wege für eine produktive Zusammenarbeit zwischen Landschaftsarchitekten und Garten- und Landschaftsbaubetrieben. Neue Landschaft 12/98
  • „Jammern Sie noch oder handeln Sie schon?“ Zur aktuellen Situation im Markt für Planungsleistungen in der Landschaftsarchitektur. Garten und Landschaft 4/2003
  • Und den Letzten beißen die Hunde?! Zur Zusammenarbeit zwischen Hochbau- und Landschaftsarchitekten. Stadt und Grün, Juni 2004

Bereich Sportpsychologie (z.T. Mitautorin)

  • Personenspezifische Beanspruchungsverläufe – Untersuchungen zu Veränderungen der Verhaltensstruktur bei unterschiedlichen psychischen Belastungen, BMFT/DFVLR-Forschungsbericht 1986 (fachliche Leitung: Prof. Dr. J. Nitsch)
  • Entwicklung eines Programms zur trainergeleiteten Verbesserung der Selbstmotivierungskompetenz von Leistungssportlern BISp-Forschungsbericht (fachliche Leitung Prof. Dr. J. Nitsch)
  • Entwicklung eines psychologischen Beratungs- und Betreuungssystems für das Freistilringen. DSB/BA-L –Forschungsbericht (fachliche Leitung Prof. Dr. J. Nitsch)
  • Gesundheitsbildung und Ernährung (interdisziplinäres Forschungsprojekt) unter der Leitung von Prof. Dr. E. Beckers)